Physiotherapie in der Gruppe macht doppelt Spaß und man lernt noch andere Hunde und ihre Tierhalter mit ähnlichen gesundheitlichen Problemen oder altersbedingten Beschwerden kennen.

Welche Hunde finde ich in dieser Gruppe?

Älter Hunde, ängstliche/unsichere Hunde, Hunde mit körperlichen Defiziten, Hunde nach Krankheit / Verletzung, Herzkranke Hunde

Viele Hundebesitzer sind hier, weil sie die Möglichkeit wahrnehme möchten, nach abgeschlossener physiotherapeutischer Behandlung, weiterhin unter Anleitung einer Hundephysiotherapeutin mit ihrem Hund zu arbeiten und auch neue krankengymnastische Übungen kennen zu lernen. Dies hat den Vorteil, dass Verschlechterungen schneller erkannt und Fehler in der Ausübung eher korrigiert werden können. Aber auch unsichere Hunde finden hier ihren Platz, die Übungen stärken das Selbsbewustsein, das Vertrauen in Ihre Besitzer und die körperliche Fitness. Ältere Hunde erleben immer noch Erfolgserlebnisse und tranieren Ihren Geist und Ihren Körper. Denn...wer rastet der rostet! Das gilt auch für unsere Hunde.

Was wird gemacht?

Gangbildschulung, Muskelaufbau, Koordination, Gleichgewichtstraining, Dehnungen, Massagen ...

 

Wo:                       Röhrse oder Arpke je nach Absprache

Wann:                   Donnerstags von 18 bis 19 Uhr im Sommer, im Winter 16 bis 17 Uhr
Gruppengröße:      nicht mehr als 6
Preis:                     13 Euro pro Stunde

Bitte rufen Sie vorher an, wenn Sie mit ihrem Hund teilnehmen möchten. Zu Beginn findet eine kurze Anamnese mit Untersuchung und Gangbildanalyse statt.